About

Rainer J. Schwob was born in Innsbruck. Education in piano and church organ. Studies in Musicology and Ancient History at the Universities of Graz and Vienna (Austria), in 2004 doctorate (PhD) in Vienna with a thesis on the reception of Claudio Monteverdi in the 20th century. Research projects on the early reception of Mozart in periodicals, teaching at the University of Vienna. Since 2014 postdoctoral university assistant at Mozarteum University Salzburg with studies in practical interpretations of Mozart’s music. Current research project is a general handbook on interpretation studies (performance studies).

Publications

Books

 

  1. Rainer J. Schwob: Claudio Monteverdis „L’incoronazione di Poppea“ im 20. Jahrhundert, Dissertation, Universität Wien, Dezember 2003.

  2. Rainer J. Schwob: Klavierauszug und Klarvierskizze bei Alban Berg. Untersuchungen zur Rolle des Klaviers als ‚Hilfsmittel‘, Anif / Salzburg: Mueller-Speiser, 2000 (Wort und Musik; 46): mit Notenanhang und engl. Zusammenfassung [erweiterte Fassung der Diplomarbeit von 1998].

    1. Rez. von Harald Ossberger in: Österreichische Musikzeitschrift 56. Jg. (2001), Heft 11–12, S. 83–84.

    2. Rez. von Herwig Knaus in: Musikerziehung (Wien) 55. Jg. (2001/2002), [H. 4 (April)], S. 319.

    3. Rez. von Günter Mössmer in: Musicologica Austriaca, Jahresschrift der Österreichischen Gesellschaft für Musikwissenschaft, 21. Jg. (2002), S. 263–266.

  3. Rainer J. Schwob: Klavierauszug und Klavierskizze bei Alban Berg. Untersuchungen zur Rolle des Klaviers als ‚Hilfsmittel‘, Diplomarbeit, Universität Wien, Juli 1998, 132 S.

 

Articles in books and journals

 

  1. Rainer J. Schwob: Zur Geschichte des Salzburger Fernsehopernpreises, in: Das Wohnzimmer als Loge. Von der Fernsehoper zum medialen Musiktheater, hrsg. von Matthias Henke und Sara Beimdieke, Würzburg: Königshausen & Neumann, 2016 (Thurnauer Schriften zum Musiktheater, 32), S. 43–73.

  2. Rainer J. Schwob: Explosion – Zum Anfang von Schuberts Impromptus D 899, in: Kürzen. Gedenkschrift für Manfred Angerer, hg. von Wolfgang Fuhrmann, Ioana Geanta, Markus Grassl und Dominik Šedivý, Wien: Praesens Verlag, 2016, S. 209–216.

  3. Rainer J. Schwob: La indistruttiblità di Tito: Zur Geschichte einer oft totgesagten Krönungsoper, in: PLUS Kultur. Atelier-Gespräche III, hg. von Sabine Coelsch-Foisner, Salzburg: Verlag Anton Pustet, 2015, S. 174–179 (Anmerkungen S. 345–346).

  4. Rainer J. Schwob: Mozarts Klaviersonaten: Interpretationen im Vergleich, in: Zur Interpretation von W. A. Mozarts Kammermusik, hg. von Joachim Brügge, Freiburg i. Br., Berlin, Wien: Rombach, 2015 (Rombach Wissenschaften – klang–reden, 14), S. 15–89.

  5. Rainer J. Schwob: Mozarts Klavierquartette, interpretiert, in: Zur Interpretation von W. A. Mozarts Kammermusik, hg. von Joachim Brügge, Freiburg i. Br., Berlin, Wien: Rombach, 2015 (Rombach Wissenschaften – klang–reden, 14), S. 125–152.

  6. Rainer J. Schwob / Wolfgang Gratzer: Inegales Spiel. Mozarts Sonata facile, 1965 von Friedrich Gulda interpretiert, in: Zur Interpretation von W. A. Mozarts Kammermusik, hg. von Joachim Brügge, Freiburg i. Br.: Rombach, Berlin, Wien, 2015 (Rombach Wissenschaften – klang–reden, 14), S. 199–237.

  7. Rainer J. Schwob: Salzburg auf dem Weg zur Mozartstadt. Zur Mozart-Rezeption in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in: Salzburgs Musikgeschichte im Zeichen des Provinzialismus? Die ersten Jahrzehnte des 19. Jahrhunderts, Bericht einer Tagung der Forschungsplattform „Salzburger Musikgeschichte“, 23. bis 25. September 2012, hg. von Dominik Šedivý, Wien: Hollitzer Wissenschaftsverlag, 2014 (Veröffentlichungen der Forschungsplattform „Salzburger Musikgeschichte“, 2), S. 346–369.

  8. Rainer J. Schwob: Mozart und die Anderen – Komponistenvergleiche in frühen Musikzeitschriften, in: Wiener Figaro, Mitteilungsblatt der Mozartgemeinde Wien, Teil 1: 71./20. Jg., Heft 3 (September 2014), S. 4–10; Teil 2: 71./20. Jg., Heft 4 (Dezember 2014), S.  3–9.

  9. Rainer J. Schwob: Die Haydn-Rezeption in Deutschland und Österreich um 1800, in: Aspekte der Haydnrezeption, Beiträge der gleichnamigen Tagung vom 20. bis 22. November 2009 in Salzburg, hg. von Joachim Brügge und Ulrich Leisinger, Freiburg i. Br., Wien, Berlin: Rombach, 2011 (Rombach Wissenschaften – klang–reden, 6), S. 33–59.

  10. Rainer J. Schwob / Ramona Hocker: „Wie klingt die Passion?“ Frank Martins musikalische Metamorphosen von Passionsdarstellungen, in: Wie Bilder klingen, Tagungsband zum Symposium Musik nach Bildern (Innsbruck, 16.–18. April 2010), hg. von Lukas Christensen und Monika Fink, Berlin, Münster, Wien: Lit Verlag, 2011 (Neue Innsbrucker Beiträge zur Musikwissenschaft, 1), S. 139–158 und Farbtafeln 9–14.

  11. Rainer J. Schwob: Nikolaus Harnoncourt und die Wiener Symphoniker, in: Ereignis Klangrede. Nikolaus Harnoncourt als Dirigent und Musikdenker [Beiträge zum Symposion des Instituts für Musikalische Interpretations- und Rezeptionsgeschichte, Universität Mozarteum, Salzburg, 24.–26. Januar 2008], hg. von Wolfgang Gratzer, Freiburg i. Br., Wien, Berlin: Rombach, 2009 (Rombach Wissenschaften – klang–reden, 3), S. 81–105.

  12. Rainer J. Schwob: Ansätze zu einem Verständnis von Aufführungspraxis im frühen 19. Jahrhundert anhand von Texten zu Wolfgang Amadeus Mozart, in: Beiträge zur Interpretationsästhetik und Hermeneutik-Diskussion, hg. von Claus Bockmaier, Laaber: Laaber-Verlag, 2009 (Schriften zur musikalischen Hermeneutik, 10), S. 267–285.

  13. Rainer J. Schwob: Mozart und andere Komponisten in frühen Musikzeitschriften, in: Mozarts literarische Spuren. Werk und Leben des Komponisten im literarischen Diskurs vom späten 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Ergebnisse des Symposiums in Wroclaw/Breslau 20.–23. November 2006, hg. von Lucjan Puchalski. Wien: Praesens Verlag, 2008. S. 31–49.

  14. Rainer J. Schwob: Partner oder Rivalen? Italienische Oper und deutsches Singspiel in der Ära Josephs II, in: Mozart und Salieri – Partner oder Rivalen? Das Fest in der Orangerie zu Schönbrunn vom 7. Februar 1786, hg. von Paolo Budroni, Göttingen: V&R unipress / Vienna University Press, 2008, S. 75–82.

  15. Rainer J. Schwob: Ernst Kreneks Bearbeitung von Claudio Monteverdis L’incoronazione di Poppea, in: Studien zur Musikwissenschaft, Beihefte der Denkmäler der Tonkunst in Österreich; 53. Tutzing: H. Schneider, 2007, S. 219–270.

  16. Rainer J. Schwob: Konstanten und Entwicklungen in Einspielungen der letzten drei Sinfonien Mozarts (KV 543, KV 550 und KV 551) durch die Wiener Philharmoniker, in: Mozarts letzte drei Sinfonien. Stationen ihrer Interpretationsgeschichte [Beiträge zum Symposion Salzburg 5.–7. Dezember 2006], hg. von Joachim Brügge, Wolfgang Gratzer und Thomas Hochradner, Freiburg i. Br., Berlin, Wien: Rombach Verlag, 2008 (Rombach Wissenschaften – klang–reden, 1), S. 209–239.

  17. Rainer J. Schwob: W. A. Mozart im Spiegel des Musikjournalismus bis 1828. Ein Projekt zur Erforschung der frühen Mozart-Rezeption, in: Mozart-Jahrbuch 2003/2004, Kassel u. a. 2005, S. 253–257.

 

Articles in lexicons

 

  1. Artikel „Mozart, Carl Thomas“ und Artikel „Mozart, Franz Xaver Wolfgang“, in: Die Musik in Geschichte und Gegenwart. Allgemeine Enzyklopädie der Musik, Zweite, neubearbeitete Ausgabe hrsg. von Ludwig Finscher, Kassel: Bärenreiter, Personenteil [MGG2P], Bd. 12 (2004), Sp. 758 [Carl Thomas] bzw. Sp. 758–759 [Franz Xaver Wolfgang].

  2. Artikel „Klavierstücke“, „Fantasien für Klavier“, „Tänze für Klavier“, „Notenbücher“, „Notenbuch für Maria Anna (Nannerl)“, „Londoner Skizzenbuch“, „Variationen für Klavier“, „Orgelwerke“ und „Glasharmonika“. — Artikel „Johann Nepomuk Hummel“, „Mozart als Klavierlehrer“, „Albert Lortzing“, „Mozart, Carl Thomas und Franz Xaver Wolfgang (Amadeus)“, in: Das Mozart-Lexikon, hg. von Gernot Gruber und Joachim Brügge, Laaber: Laaber-Verlag, 2005 (Das Mozart-Handbuch, 6).

 

Editorship

 

  1. Rainer J. Schwob / Ramona Hocker (Hg.): Johann Joseph Fux: Missa Sancti Joannis Nepomucensis K 34a, Wien: Hollitzer Verlag, 2016 (Johann Joseph Fux: Werke, Serie A: Kirchenmusik, Reihe I: Messe, Requiem, Bd. 1). 

  2. Rainer J. Schwob (Hg.): W. A. Mozart im Spiegel des Musikjournalismus, Deutschsprachiger Raum, 1782–1800, Edition, vorgelegt und kommentiert von Rainer J. Schwob, Stuttgart: Carus, 2015 (Beiträge zur Mozart-Dokumentation, hrsg. von der Internationalen Stiftung Mozarteum, 1).

    1. Rez. von Anne-Catherine Simon in: Die Presse 28.1.2016, Feuilleton, S. 23.

    2. Rez. von Peter Sühring in: Forum Musikbibliothek 37. Jg. (2016), H. 2, S. 68–71.